Hausaufgaben

 

Dauer der Hausaufgaben

Hausaufgaben sind ein fester Bestandteil der Unterrichtsplanung. Der Umfang kann sich von Kind zu Kind unterscheiden und nimmt mit den Schuljahren zu. Als Grundsatz gilt eine Hausaufgabenzeit von ca. 10 Minuten pro Schuljahr (z.B. 2. Klasse = 20 Minuten). Falls Ihr Kind häufig länger Hausaufgaben macht, nehmen Sie bitte Kontakt mit der Lehrperson auf.

 

Umgang mit Schwierigkeiten

Die Aufgaben werden im Unterricht so vorbereitet, dass sie in der Regel von den Schülern zu Hause allein gelöst werden können. Falls bei Ihrem Kind bei Hausaufgaben trotzdem noch grössere Unklarheiten auftauchen, motivieren Sie es, am nächsten Schultag nochmals bei der Lehrperson nachzufragen und schreiben Sie der Lehrperson einen Vermerk diesbezüglich. Die Hausaufgaben dürfen dann später nachgeholt werden.

 

Rolle der Eltern

Die Verantwortung der Eltern liegt darin, mit dem Kind Ort und Zeit festzulegen, um die Aufgaben ruhig und konzentriert zu erledigen. Um die Selbständigkeit der Kinder fördern zu können, ist es sinnvoll, dass die Kinder die Aufgaben selber lösen. Sie unterstützen Ihr Kind, indem Sie Interesse zeigen und in speziellen Situationen Lernpartner sind (z.B. beim Gedichtlernen, Abfragen, Zuhören usw.).

 

Hausaufgaben in der Schule vergessen

Wenn Ihr Kind die Hausaufgaben in der Schule vergessen hat, stehen die Schulhaustüren bis 11.40 bzw. 16.30 Uhr offen. Falls die Türen bereits geschlossen sind, kann Ihr Kind einen Mitschüler fragen oder die Hausaufgaben an einem anderen Tag nachholen. Das Kind soll vor Unterrichtsbeginn die Lehrperson darüber informieren.

 

Links:

Hilfestellungen für Eltern

Hilfestellungen für Eltern 2