Technorama Winterthur

Als wir hörten, dass wir ins Technorama  Winterthur dürfen, freuten wir uns sehr. Wir sind gespannt auf die Versuche, Experimente, Spiele und was uns alles erwartet. Am Donnerstag, 5. Dezember war es so weit.

 

 

 

Unsere Eindrücke:

Wir konnten viel ausprobieren. Es hatte interessante Sachen. Die riesigen Seifenblasen imponierten mir und ich spielte gerne mit den Kugelibahnen.

 

Wenn man mit einer Hand ein Glas berührte und mit der anderen Hand ein Kind anfasste, zwickte es gewaltig. Wir probierten dies mehrmals aus.

 

In der Telefonkabine konnten wir auf grosse Distanz miteinander reden. Es war verblüffend, wie gut wir uns verstehen konnten.

 

In einem Sandkreis bewegte sich langsam eine Kugel und zauberte ein wunderbares Mandala hin.

 

Ich konnte in einen Raum gehen, dort wurden Fotos gemacht, die an die Wand projiziert wurden.

Es gab grosse und kleine Wasser- und Lufttornados.

 

Wenn man eine Kugel anfasste, standen die Haare zu Berge.

 

Ich freue mich wieder einmal, ins Technorama zu gehen. Bestimmt werde ich wieder Neues entdecken.

 

Klassen 4a und 4b

 

Mehr Bilder