Sicher über den Bahnübergang (1. Klassen+EK)

Unsere drei Schulhäuser befinden sich direkt zwischen drei Bahnübergängen. Umso wichtiger ist es für die Kinder zu wissen, wie sie sich korrekt vor der Barriere, auf dem Bahnübergang, an der Bahnlinie oder auch auf dem Bahnhof verhalten sollen.

Aus diesem Grund organisiert die Primarschule Wollerau speziell für alle 1. Klässlerinnen und 1. Klässler eine Veranstaltung, in der sie über die entsprechenden Gefahren informiert werden.

Kurz nach den Herbstferien war es so weit. Zu Gast war der Fachmann K. Lichtensteiger. Herr Lichtensteiger ist Lokomotivführer und erklärte den Kindern aus erster Hand wie sie sich sicher an der SOB- Linie bewegen.

Die Kinder hörten aufmerksam zu, waren beeindruckt und nahmen die Ratschläge, aber auch Vorschriften sehr ernst.

 

Zwei Schülerinnen haben folgende Regeln und Ratschläge zusammengetragen:

 

Bahnübergang:

      -  Der Herr Lichtensteiger hat uns erzählt, dass man nicht Steine oder Schneebälle auf den Zug werfen darf,                         sonst erschrickt der Chauffeur und meint, dass er etwas überfahren hat.

 

-                - Es ist gefährlich auf den Gleisen zu spielen. Zum Beispiel mit dem Kickboard, mit einem Skateboard oder

             mit anderen Spielsachen. Es könnte stecken bleiben. Wenn der Zug kommt muss man schnell

             wegspringen, egal ob dein Lieblingsspielzeug zwischen der Barriere ist. Hauptsache dir ist nichts passiert.

 

-                 - Wenn die Barriere läutet muss man einen Meter vor ihr warten. Du sollst nicht noch schnell durchspringen.

               Lieber zwei Minuten zu spät in die Schule kommen, als dass dich der Zug erwischt.

 

-                - Die Barriere sollst du nicht anfassen, sonst könntest du noch hängen bleiben. Die weissen Bändel sind

              dazu da, dass kleine Kinder nicht unter der Barriere durchspringen.

 

Beim Bahnhof:

-                - Auf dem Perron muss man hinter die weisse Linie stehen. Denn wenn ein Zug vorbeifährt, dann kommt ein

              starker Wind, der dich zum Zug hinzieht.

 

-               - Wenn man auf den Zug wartet, dann darf man nicht andere Kinder schubsen. 

 

     Mehr Bilder